Gepulster Farbstoff-Laser (DYE-Laser)

Gepulste Farbstoff-Laser werden seit Jahren zur Behandlung von unerwünschten Hautgefäßen genutzt. Besonders gut sind sie geeignet zur Beseitigung sogenannter angeborener Feuermale. In der Regel sind mehrere Sitzungen erforderlich, um die rötlichen Gefäßmißbildungen zu beseitigen. Dabei können Gesicht und Körper gleich gut behandelt werden. Das in meiner Praxis verwandte moderne Laser-System verfügt über eine integrierte Kühlung,

die eine intensive Behandlung ohne Lokal-anästhesie möglich macht. Weitere gute Einsatzgebiete des Lasers sind die Behandlung von überschießenden Narbenbildungen. Die früher geübte Röntgen-Therapie ist damit überflüssig geworden. Auch Jahre nach dem Auftreten von harten, rötlichen, druckschmerzempfind-lichen Keloiden können diese durch die Farbstoff-Laser-Therapie gut gebessert werden. Ganz neu ist der intensive Einsatz der gepulsten Farbstoff-Laser zur Behandlung von Warzen.

Selbst den ganzen Fuß bedeckende "Warzenrasen" können problemlos angegangen werden. Der Laser entzieht den Warzen die Lebensgrundlage, er verschließt die ernährenden Blutgefäße. Nach ein- bis viermaliger Behandlung "schrumpeln" die Warzen und fallen einfach ab. Da an der Haut nichts abgetragen wird, bleiben die behandelten Patienten die gesamte Zeit über einsatz- und gehfähig. Es gibt keine Ausfallzeit.