Vitiligo

Endlich Heilungschancen für Vitiligo (Weißfleckenkrankheit).

Die Vitiligo ist eine Erkrankung der Haut, bei der es zu einer Zerstörung der melaninproduzierenden Zellen kommt. Dies führt zu sogenannten depigmentierten Stellen/weißen Flecken, die weithin sichtbar sind und häufig von den Erkrankten als stigmatisierend empfunden werden. Neben dieser weithin sichtbaren „Entstellung“ fehlt an den hypopigmentierten Arealen der natürliche Sonnenschutz. Die Patienten leiden zudem an diesen Stellen an einem erhöhten Hautkrebs- bzw. Melanomrisiko. – Die mögliche Ursache für diese Erkrankung ist eine Autoimmunreaktion, bei der sich die Immun-Abwehr des Körpers gegen die eigenen Hautpigmente richtet. In den Krankengeschichten der Patienten finden sich immer wieder Hinweise auf Stress oder Infektionen. – Die Krankheit Vitiligo hat viele Gesichter: Mal bricht sie schon in der frühen Kindheit aus, mal erst im reifen Erwachsenenalter. Bei manchen Patienten sind die weißen Flecken großflächig über den Körper verteilt, bei anderen sind es nur kleine weiße Flecken.

Bisherige Therapien, wie z. B. lokale Kortisonsalbenanwendungen und Ganzkörperbestrahlungen - mit und ohne Photosensibilisator – brachten oft keinerlei Erfolg. Hinzu kommt, dass diese Therapien aufgrund der Nebenwirkungen nur zeitlich begrenzt angewendet werden können.

Die neuen modernen Therapien zielen darauf ab, die noch in der Haut vorhandenen tiefliegenden Haarfollikel zu aktivieren. In diesen Haarfollikeln befinden sich Reste von Pigmentaktivität, die man reizen kann. Eine ideale lokalisierte Form des Reizes bildet die Anregung mit dem 308-Nanometer-Excimer-Laser. Mit ihm ist erstmals eine gezielte Bestrahlung der betroffenen Areale unter Schonung der gesunden Haut möglich. Der X-TRAC-Excimer-Laser wurde im Januar 2000 zur Therapie der Psoriasis und im Mai 2001 zur Behandlung der Vitiligo und der atopischen Dermatitis von der FDA (USA) zugelassen. Die Behandlungen werden bei der Vitiligo zwei- bis dreimal pro Woche durchgeführt.

Begonnen wird mit der niedrigsten Dosierung. Nach jeder zweiten Sitzung wird, je nach Hautreaktion, gesteigert. Nach der Bestrahlung kommt es zu einer ein bis zwei Tage dauernden Rötung des behandelten Areals. Je nach Hauttyp sind erste Repigmentierungen nach 15 Sitzungen sichtbar, im Durchschnitt kommt es nach 25 bis 30 Behandlungen zur Repigmentierung der betroffenen weißen Flecken.

Bisher war der X-TRAC-Excimer-Laser in Europa nicht verfügbar. Nun sind die ersten 6 Geräte bundesweit plaziert. In Marl steht das einzige Gerät in Nordrhein-Westfalen.